Vom Acker


Nun ist schon Mitte Mai. In gut zwei Monaten beginnt die Getreideernte - für mich gerade kaum zu glauben. Doch wie genau ist gerade der Stand?

Der BBCH-Code beschreibt den Entwicklungszustand einer Pflanze und so gibt es auch fürs Getreide eine genaue Einteilung der verschiedenen Stadien.


0 Keimung

1 Blattentwicklung

2 Bestockung

3 Schossen

4 Ährenschwellen

5 Ährenschieben

6 Blüte

7 Fruchtbildung

8 Reife

9 Absterben



Diese "Obergruppen" kann man wiederum feiner unterteilen. Bei der Bestockung geht es zum Beispiel danach, wie viele Bestockungstriebe sichtbar sind. Die 23 würde bedeuten, dass der 3. Bestockungstrieb sichtbar ist. Die 59 beschreibt das Ende des Ährenschiebens, die Ähre ist also vollständig sichtbar und es geht weiter mit der Blüte. Auch bei der Reife gibt es unterschiedliche Grade. Die 85 bedeutet Teigreife, das Korn ist trocken, aber weich. Bei der 89 widerum ist die Vollreife erreicht und das Korn ist hart und kaum noch zu brechen. Es ist wirklich spannend, sich die Pflanzen in den unterschiedlichen Stadien genau anzuschauen.







Doch wo befinden wir uns gerade in der Entwicklung? Ich war im Roggen unterwegs und da waren die Ähren schon zu sehen. Natürlich sind die einzelnen Pflanzen etwas unterschiedlich in der Entwicklung. Bei manchen konnte man sie schon ganz sehen, andere waren noch etwas versteckt. Wir befinden uns dort also bei der 5, dem Ährenschieben und da je nach Pflanze zwischen 55 und 59. Das ist die "wissenschaftliche" Seite. Wenn ich das mal außer Acht lasse, dann bin ich einfach fasziniert von der Schönheit der Pflanzen und davon, wie die Ähren sich langsam herausschieben.


















38 Ansichten0 Kommentare